Dr. med. Sabine Jank

  • Fachärztin für Innere Medizin | Nephrologin
  • Diabetologin (DDG)

Klinische Laufbahn

  • 1989 Studium der Humanmedizin in Würzburg
  • 1996 Medizinische Klinik 4 mit Schwerpunkt Nephrologie und Hypertensiologie, Klinikum Nürnberg Süd
  • 1999 Medizinische Klinik 4 mit Schwerpunkt Nephrologie und Hypertensiologie, Universitätsklinikum Erlangen
  • 2003 Fachärztin für Innere Medizin
  • 2007 Schwerpunktbezeichnung Nephrologie
  • 2011 Zusatzbezeichnung Diabetologin (DDG)
  • 2013 Oberärztin Klinik für Nephrologie und Hypertensiologie, Universitätsklinikum Erlangen-Nürnberg
  • Leiterin der Hochschulambulanz
  • 2017 Eintritt in die Praxisgemeinschaft
  • Ärztliche Leitung des KfH-Nierenzentrums in Nürnberg-West

Schwerpunkte

  • Akutes und chronisches Nierenversagen
  • Schwer einstellbarer Bluthochdruck
  • Zystennierenerkrankung
  • Transplantationsvorbereitung (Niere, Pankreas)
  • Transplantationsnachsorge (Niere, Pankreas)
  • Nierenerkrankungen in der Schwangerschaft
  • Bluthochdruck in der Schwangerschaft
  • Vorbereitung auf die Dialyse
  • Langfristige Betreuung an der Dialyse
  • Lipoproteinapherese (siehe unten)

Lipoproteinapherese

Für Patienten mit

  • genetisch bedingter familiärer Hypercholesterinämie,
  • Hyperlipoproteinämie (a) oder,
  • bei trotz Diät erhöhtem Cholesterin und
  • Unverträglichkeit blutfettsenkender Medikamente

mit bereits vorliegenden arteriosklerotischen Komplikationen (z.B. Verengung der Halsschlagader, koronare Herzerkrankung, Herzinfarkt, periphere arterielle Verschlusskrankheit, Schlaganfall) biete ich Ihnen ein therapeutisches Blutreinigungsverfahren (Lipoproteinapherese) an, das zu einer deutlichen Absenkung der pathologisch erhöhten Blutfettwerte führt.

In einem Erstgespräch kann geprüft werden, ob ein die Einleitung eines Antragsverfahrens bei der Lipidapheresekomission der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns (KVB) Aussicht auf Erfolg hat. Nach Genehmigung des Verfahrens führe ich die etwa 1,5-stündige Behandlung in der Regel einmal wöchentlich in meiner Praxis durch.

Mitgliedschaft in Fachgesellschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin
  • Deutsche Diabetes Gesellschaft

Beteiligung an wissenschaftlichen Forschungsprojekten

  1. Hugo C, Weihprecht H, Banas B, Schroeppel B, Jank S, Arns W, Schenker P, Rath T, Hergesell O, Feldkamp T, Hermann B, Schiffer M. Renal function and patient-reported outcomes in stable kdney transplant patients following conversion from twice-daily immediate-release tacrolimus to once-daily prolonged-release tacrolimus: a 12-month observational study in routine clinical practice in Germany (ADAGIO). Transplantation Proceedings, zur Veröffentlichung angenommen (01/2021)
  2. Scheel J, Schieber K, Reber S, Jank S, Eckardt KU, Grundmann F, Vitinius F, de Zwaan M, Bertram A, Erim Y. Psychological processing of a kidney transplantation, perceived quality of life, and immunosuppressant medication adherence. PatientPrefer Adherence. 2019 May 13;13:775-782. doi: 10.2147/PPA.S194254. eCollection2019. PubMed PMID: 31190759; PubMed Central PMCID: PMC6526178.
  3. Scheel JF, Schieber K, Reber S, Stoessel L, Waldmann E, Jank S, Eckardt KU, Grundmann F, Vitinius F, de Zwaan M, Bertram A, Erim Y. Psychosocial Variables Associated with Immunosuppressive Medication Non-Adherence after Renal Transplantation. Front Psychiatry. 2018 Feb 15;9:23. doi:10.3389/fpsyt.2018.00023. eCollection 2018. PubMed PMID: 29497386; PubMed CentralPMCID: PMC5818920.
  4. Reber S, Scheel J, Stoessel L, Schieber K, Jank S, Lüker C, Vitinius F, Grundmann F, Eckardt KU, Prokosch HU, Erim Y. Mobile Technology Affinity in Renal Transplant Recipients. Transplant Proc. 2018 Jan – Feb;50(1):92-98. doi:10.1016/j.transproceed.2017.11.024. PubMed PMID: 29407338.
  5. Stoessel L, Schieber K, Jank S, Reber S, Grundmann F, Lueker C, Vitinius F, Paslakis G, Eckardt KU, Erim Y. Up to a Third of Renal Transplant Recipients Have Deficiencies in Cognitive Functioning. Prog Transplant. 2017 Dec;27(4):329-338.doi: 10.1177/1526924817731883. Epub 2017 Oct 9. PubMed PMID: 29187138.
  6. Scheel J, Reber S, Stoessel L, Waldmann E, Jank S, Eckardt KU, Grundmann F, Vitinius F, de Zwaan M, Bertram A, Erim Y. Patient-reported non-adherence and immunosuppressant trough levels are associated with rejection after renal transplantation. BMC Nephrol. 2017 Mar 29;18(1):107. doi:10.1186/s12882-017-0517-6. PubMed PMID: 28356080; PubMed Central PMCID:PMC5372303.
  7. Reber S, Morawa E, Stößel L, Jank S, Vitinius F, Eckardt KU, Erim Y. Prevalence and Modifiable Determinants of Non-Adherence in Adult Kidney Transplant Recipients in a German Sample. Z Psychosom Med Psychother. 2016Sep;62(3):270-83. doi: 10.13109/zptm.2016.62.3.270. PubMed PMID: 27594603.
  8. Rauen T, Eitner F, Fitzner C, Sommerer C, Zeier M, Otte B, Panzer U, Peters H, Benck U, Mertens PR, Kuhlmann U, Witzke O, Gross O, Vielhauer V, Mann JF, HilgersRD, Floege J; STOP-IgAN Investigators. Intensive Supportive Care plus Immunosuppression in IgA Nephropathy. N Engl J Med. 2015 Dec 3;373(23):2225-36.doi: 10.1056/NEJMoa1415463. PubMed PMID: 26630142.
  9. Greiner A, Neumann M, Stingl, S, Wassink S, Marx A, Riechert F, Müller-Hermelink HK Characterization of Wue-1, a novel monoclonal antibody that stimulates the growth of plasmacytoma cell lines. Virchows Archiv 437 (4) 2000, S. 372–379. DOI: 10.1007/s004280000258.